© Patini-Pics 2014, info@patini-pics.de

Trickfilmprojekte

Die Erstellung eines Stop-Motion-Films als Tagesprojekt in Schulklassen Die Erstellung eines Trickfilms eignet sich nahezu zu jedem Unterrichtsthema, ebenso bietet sich auch die Möglichkeit fächerübergreifend zu arbeiten. Die Schüler können in Form eines Trickfilmprojektes noch einmal  Unterrichtsinhalte vertiefen und selbständig aus dem gelernten und eigenen Gedanken eine Trickfilmgeschichte erstellen. Die Wahl des Themas obliegt jeweils der Lehrkraft. Ich selbst werde hierbei nur prüfen ob und wie es technisch umsetzbar ist. Interessant zu beobachten war jedesmal, das es im Rahmen dieses Projektes keine Außenseiter oder Anführer in der Klassengemeinschaft gab. Schüler die sonst eher schwer zu begeistern sind, waren hier mit Feuereifer bei der Sache. Für mich persönlich war es eine Freude zu sehen wie wichtig und ernst genommen sich jeder einzelne Schüler in seiner Aufgabe und seiner ganzen Persönlichkeit fühlte. Trickfilmprojekt Die Gesamtlänge eines fertigen Trickfilms ist in der Regel 1 -2 Minuten lang. Das Projekt selbst dauert in der Regel :        1 Schulstunde Vorbesprechung mit der Lehrkraft (ev. in der Sprechstunde)        2 Schulstunden vor dem Projekttag,  Besprechung mit den Schülern und Vorstellen der Technik        1 ganzen Schultag die Erstellung des Trickfilms        ca. weitere 3 Schulstunden zur Nachvertonung des fertigen Films Fertige Trickfilme eignen sich auch auf Grund der kurzen Dauer und der Tatsache das die Schüler selbst nicht zu sehen sind zum späteren einstellen auf die Schulwebsite wo die Schüler dann auch später immer wieder ihre Werke selbst ansehen können. Notwendiges Bastelmaterial muss von der Schule gestellt werden Ablauf Die Schüler werden in den Tagen vor dem Projekt von der Lehrkraft vorbereitet. * Besprechung des Themas für den Trickfilm *Ausarbeitung einer Handlung / Drehbuch    (Soll aber in der Gesamtzeit nicht  länger wie 2 Minuten dauern)    Dies könnte Beispielsweise im Deutschunterricht passieren.              Ideensammlung durch Aufsätze              Gruppenarbeit  oder auch in der gesamten Klassengemeinschaft *Besprechung und Erstellung der Kulisse (gemalt/gebastelt) * Einigung wie Figuren dargestellt werden       (Playmobil- oder Legofiguren sind hierzu gut geeignet, da somit nicht so viel Zeit          für die Erstellung der  Figuren benötigt wird und dadurch mehr Zeit verbleibt für die       Thematik und die Kulisse) *Einteilung der Schüler nach ihren Fähigkeiten und Wünschen in verschiedene Teams       Technik/Kamera und Beleuchtung,       Regie,       Bühnenbau und Kulisse,       Drehbuch,       Musiksuche zur Nachvertonung      .(Gemafreie Musik wird von mir mitgebracht und zur Verfügung gestellt.) Vor dem Trickfilmprojekt  komme ich einmal für 2 Schulstunden in die Klasse um mit der Lehrkraft gemeinsam die Schüler auf das Projekt vorzubereiten. (Welche Technik, welche Programme, wie ist der Ablauf) Während des Projekttages arbeiten jeweils die verschiedenen Teams (Regie, Technik, usw. ) an ihren Stationen, wobei es sich als sinnvoll erwiesen hat immer jeweils 2 Gruppen pro Team aufzustellen damit sich die Schüler gut abwechseln können. Die Gruppe die dann abwechselnd gerade nicht dran ist, kann an einem Plakat für den Start des Filmes sowie für den Abspann des Filmes arbeiten. Filmschnitt Den Filmschnitt an sich übernehme ich in der Regel selbst. Bei älteren Schülern wäre es aber möglich den Filmschnitt in kleinen Gruppen mit den Schülern gemeinsam zu machen. Nachvertonung Die Nachvertonung findet an einem anderen Schultag statt. Je nach Film entweder im ganzen Klassenverband oder auch mit kleinen Gruppen. Die Schüler nehmen ihren Text mit Hilfe eines Aufnahmegerätes auf, und diese Tonspur wird am Ende wiederum mit dem Film zusammengeschnitten. Der Zusammenschnitt erfolgt je nach Zeitaufwand entweder noch vor Ort oder in Nacharbeit von mir. Im privaten Rahmen: Hier gestaltete sich die Arbeit und Arbeitsaufteilung ähnlich, nur mit weniger Kindern, und einem weniger festen Rahmen aufgrund nicht vorhandener Schulstundenaufteilung. Aber auch hier war und ist jedes mal wieder zu beobachten das die Kinder innerhalb kürzester Zeit als Team zusammenwachsen und sich auch als solches verstehen. Die Arbeit mit Trickfilmprojekten ist in jedem Fall ein Erlebnis, egal in welcher Institution und zu welchem Thema. .
Patini Pics Hobbyfotograf & Webdesign
Patini-Pics Patini-Pics Fotografie Fotografie Karten & Flyer Karten & Flyer Webdesign Webdesign Fit im Internet Fit im Internet Trickfilmprojekte Trickfilmprojekte Kontakt Kontakt Impressum Impressum Trickfilmprojekte
© Patini-Pics 2013, info@patini-pics.de
Die Erstellung eines Stop-Motion-Films als Tagesprojekt in Schulklassen Die Erstellung eines Trickfilms eignet sich nahezu zu jedem Unterrichtsthema, ebenso bietet sich auch die Möglichkeit fächerübergreifend zu arbeiten. Die Schüler können in Form eines Trickfilmprojektes noch einmal  Unterrichtsinhalte vertiefen und selbständig aus dem gelernten und eigenen Gedanken eine Trickfilmgeschichte erstellen. Die Wahl des Themas obliegt jeweils der Lehrkraft. Ich selbst werde hierbei nur prüfen ob und wie es technisch umsetzbar ist. Interessant zu beobachten war jedesmal, das es im Rahmen dieses Projektes keine Außenseiter oder Anführer in der Klassengemeinschaft gab. Schüler die sonst eher schwer zu begeistern sind, waren hier mit Feuereifer bei der Sache. Für mich persönlich war es eine Freude zu sehen wie wichtig und ernst genommen sich jeder einzelne Schüler in seiner Aufgabe und seiner ganzen Persönlichkeit fühlte. Trickfilmprojekt Die Gesamtlänge eines fertigen Trickfilms ist in der Regel 1 - 2 Minuten lang. Das Projekt selbst dauert in der Regel :        1 Schulstunde Vorbesprechung mit der Lehrkraft (ev. in der Sprechstunde)        2 Schulstunden vor dem Projekttag,  Besprechung mit den Schülern und Vorstellen der Technik        1 ganzen Schultag die Erstellung des Trickfilms        ca. weitere 3 Schulstunden zur Nachvertonung des fertigen Films Fertige Trickfilme eignen sich auch auf Grund der kurzen Dauer und der Tatsache das die Schüler selbst nicht zu sehen sind zum späteren einstellen auf die Schulwebsite wo die Schüler dann auch später immer wieder ihre Werke selbst ansehen können. Notwendiges Bastelmaterial muss von der Schule gestellt werden Ablauf Die Schüler werden in den Tagen vor dem Projekt von der Lehrkraft vorbereitet. * Besprechung des Themas für den Trickfilm *Ausarbeitung einer Handlung / Drehbuch    (Soll aber in der Gesamtzeit nicht  länger wie 2 Minuten dauern)    Dies könnte Beispielsweise im Deutschunterricht passieren.              Ideensammlung durch Aufsätze              Gruppenarbeit  oder auch in der gesamten Klassengemeinschaft *Besprechung und Erstellung der Kulisse (gemalt/gebastelt) * Einigung wie Figuren dargestellt werden       (Playmobil- oder Legofiguren sind hierzu gut geeignet, da somit nicht so viel Zeit          für die Erstellung der  Figuren benötigt wird und dadurch mehr Zeit verbleibt für die       Thematik und die Kulisse) *Einteilung der Schüler nach ihren Fähigkeiten und Wünschen in verschiedene Teams       Technik/Kamera und Beleuchtung,       Regie,       Bühnenbau und Kulisse,       Drehbuch,       Musiksuche zur Nachvertonung      .(Gemafreie Musik wird von mir mitgebracht und zur Verfügung gestellt.) Vor dem Trickfilmprojekt  komme ich einmal für 2 Schulstunden in die Klasse um mit der Lehrkraft gemeinsam die Schüler auf das Projekt vorzubereiten. (Welche Technik, welche Programme, wie ist der Ablauf) Während des Projekttages arbeiten jeweils die verschiedenen Teams (Regie, Technik, usw. ) an ihren Stationen, wobei es sich als sinnvoll erwiesen hat immer jeweils 2 Gruppen pro Team aufzustellen damit sich die Schüler gut abwechseln können. Die Gruppe die dann abwechselnd gerade nicht dran ist, kann an einem Plakat für den Start des Filmes sowie für den Abspann des Filmes arbeiten. Filmschnitt Den Filmschnitt an sich übernehme ich in der Regel selbst. Bei älteren Schülern wäre es aber möglich den Filmschnitt in kleinen Gruppen mit den Schülern gemeinsam zu machen. Nachvertonung Die Nachvertonung findet an einem anderen Schultag statt. Je nach Film entweder im ganzen Klassenverband oder auch mit kleinen Gruppen. Die Schüler nehmen ihren Text mit Hilfe eines Aufnahmegerätes auf, und diese Tonspur wird am Ende wiederum mit dem Film zusammengeschnitten. Der Zusammenschnitt erfolgt je nach Zeitaufwand entweder noch vor Ort oder in Nacharbeit von mir. Im privaten Rahmen: Hier gestaltete sich die Arbeit und Arbeitsaufteilung ähnlich, nur mit weniger Kindern, und einem weniger festen Rahmen aufgrund nicht vorhandener Schulstundenaufteilung. Aber auch hier war und ist jedes mal wieder zu beobachten das die Kinder innerhalb kürzester Zeit als Team zusammenwachsen und sich auch als solches verstehen. Die Arbeit mit Trickfilmprojekten ist in jedem Fall ein Erlebnis, egal in welcher Institution und zu welchem Thema. .
Patini Pics Hobbyfotograf & Webdesign
zurück Site Navigation